Einstellung RaspberryPi

Nach der erfolgreichen Installation des Linux-Betriebssystem „Rasbian Stretch“ erfolgt die individuelle Einrichtung des Raspi’s.

Für die Einstellungen nutze ich möglichst die grafische Variante.  Die Eingabekonsole benutze ich nur, wenn der Raspi nicht am Bildschirm angeschlossen ist. Dann bleibt mir die Möglichkeit, die Konsole am PC im selben Netzwerk über den Remotezugriff  zu öffnen.

Zwar erreiche ich über den Remotezugrif  das grafische Frontend, kann dort aber nicht über „Einstellungen“ die „Raspberry-Pi-Konfiguration“ öffnen. Ich kann in dem Fall aber die Eingabekonsole „LXPanel“ öffnen und mit dem Konsolenbefehl „sudo raspi-config“  den Raspi einrichten.

Altenativ kann ich auch direkt auf die Kommandozeile des Raspberry Pi’s zugreifen, z.B. mit PuTTy -> Remotezugrif

Konsolenbefehl: sudo raspi-config

Als erstes (! wichtig für das Passwort) stelle ich meine deutschsprachige Tastatur ein:
Localisation Options -> Change Keyboard Layout
Es empfiehlt sich, die gewählte Tastaturbelegung in der Eingabekonsole zu testen, bevor das Passwort eingegeben wird.

 

grafische Variante: Desktop [EINSTELLUNGEN > RASPBERRY-PI-KONFIGURATION]

Auch über die grafische Variante stelle ich als erstes (! wichtig für das Passwort) meine deutschsprachige Tastatur ein.

Zu den Einstellungen der deutschsprachige Tastatur komme ich über:
Einstellungen -> Tastatue und Maus -> Tastatur

Allein über „Lokalisierung“ konnte ich die Tastatureinstellung nicht zuverlässig bestimmen

Danach lege ich mein Passwort fest

 

Abschließend aktiviere ich unter „Raspberry Pi Konfiguration“ die mir wichtigen Schnittstellen