Raspberry Pi

  Elektronik-„Spielereien“ mit dem: Raspberry Pi

 

Foto:
Raspberry Pi 3 Model B, USB auf SATA Konverter, und SSD-Festplatte statt SD-Karte

Screenshots des Raspberry Pi Bildschirms
Für die Aufnahme von Screenshots des Raspi-Bildschirms benutze ich Scrot.
Scrot ist ein Kommandozeilen-Werkzeug, d.h. die Aweisungen werden in die Konsole geschrieben.

 

Für die Installation von scrot schreibe ich:
sudo apt-get-install scrot

Einen Screenshot des gesamten Desktops mache ich mit der Eingabe:
scrot
Der Dateiname enthält Datum, Zeit und die Auflösungs wie z.B: 2018-01-15-220459_1680x1050_scrot
Um einen Screenshot nach einer 10 Sekunden Verzögerung aufzunehmen, screibe ich:
scrot -cd 10
Für 10 Sekunden Verzögerung mit Countdown schreibe ich:
scrot -d 10 -c
Um Dateinamen und Speicherort vorzugeben, schreibe ich:
scrot /home/pi/myscreen.png
Scrot hat noch viele andere nützliche Funktionen, die mit zusätzlichen Befehlszeilenoptionen aktiviert werden können: https://wiki.ubuntuusers.de/Scrot/

Mein Raspberry Pi 3 Modell B: 

SoC Broadcom BCM2837 CPU 64bit ARMv8 GPU 400 MHz VideoCore IV
Quad Core Processor 1.2GHz
Arbeitsspeicher 1 GB RAM LAN Anschluss 10/100 Wireless LAN BCM43143
LPDDR2-900 SDRAM BaseT Netzwerk Buchse
Bluetooth 4.1 (BLE Low Energy) 4 USB 2.0 Anschlüsse HDMI Anschluß
CSI Camera Port DSI Display Port Stereo Out
microSD Port Maße 85,6 x 56,5 Millimeter Gewicht ca. 45 Gramm

 

Zubehör:
Raspberry Pi Gehäuse (klar),
16GB Sandisk class 10 Micro Sd Card,

2500 mA EU Micro USB Netzteil,
HDMI Kabel

näheres zum Raspberry Pi:
https://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi


Speicherplatz der SD-Karte

Betriebssystem Raspbian

Einstellung RaspberryPi

Nginx & PHP 7.0

MySQL & PhpMyAdmin

Fernzugriff auf meinen Raspberry Pi

Raspberry Pi von SSD starten

Raspbian Stretch WLAN

GPIO / pigpio

Relaiskarte